voba werftInvestorenfreundliches Kleve. Um künftig noch mehr Wirtschaftskraft in die Schwanenstadt zu holen, will die Stadtverwaltung das Serviceangebot für Unternehmen noch deutlich erweitern. Neben Traumgrundstücken und ultraflexiblen Bauplänen mit Märchencharakter bekommen Investoren nun auch noch auf Wunsch eine eigene Straße obendrauf. Toll.

> Weiterlesen

theo muttiEigentlich ging es ja um die Ankündigung der Jahresrückblick-Show "Made in Kleve", aber man weiß als Journalist, dass es was zu zitieren gibt, wenn Bürgermeister Theo Brauer was sagt. Und so war es auch. Und ein Noch-Mitarbeiter von ihm sagte auch was. Weil so viel Wahres in den Zitaten steckt, gehören sie einfach zum Wochenausklang in den Notiz-Blog.

> Weiterlesen

bm-em2Er ist der Mann, über den ganz Emmerich spricht. Mit seinen ungewöhnlichen Plakaten hat BSD-Bürgermeisterkandidat David (sprich „Deyvid“) Krüger viel Aufmerksamkeit erregt. Es war natürlich ein cleverer Schachzug ein CDU-Wahlplakat von 1975 zu kopieren. Damals sah man eine hübsche blonde Dame mit grünen Boxhandschuhen und Blume im Mund, die uns aufforderte: „Komm aus Deiner linken Ecke“. Bei David Krüger steht keine hübsche blonde Dame, sondern er selbst auf dem Plakat mit Boxhandschuhen und dem Versprechen „Für eine gerechte Politik“. Toll.

> Weiterlesen

stadthalle4„Willkommen zum finalen Showdown“, begrüßte Moderator Sascha Devigne vom Privatsender „Studio 47“ gestern die Gäste in der vollbesetzten Klever Stadthalle zur letzten Podiumsdiskussion mit den drei Klever Bürgermeisterkandidaten. Wer die letzten Aufeinandertreffen von Sonja Northing (parteilos), Udo Janssen (CDU) und Dr. Artur Leenders (Grüne) verfolgt hatte, erfuhr hier wenig Neues, deshalb hier eine Kurzzusammenfassung - wie immer wahrer als wahr.

> Weiterlesen

kag 2 1Zu Unrecht war die Podiumsdiskussion des Kellener Heimatvereins Cellina gestern mit 80 Besucher im Konrad-Adenauer-Gymnasium das bislang am schwächsten besuchte Aufeinandertreffen der drei Klever Bürgermeisterkandidaten. Denn hier ging es richtig rund. Und zwar im doppelten Sinne.

> Weiterlesen

kolping bm2Dass ich gestern einen Parkplatz direkt vor dem Kolpinghaus fand, grenzte eigentlich an ein Wunder. Denn das Interesse an der Podiumsdiskussion der drei Klever Bürgermeisterkandidaten war gewatig: Rund 400 Besucher wollten sich ein Bild von Sonja Northing, Udo Janssen und Dr. Artur Leenders machen. Wie weit das geglückt ist, weiß ich nicht. Ich tippe mal, dass am Ende der Veranstaltung die meisten Besucher sagten: "Ist egal, wen ich wähle - die sind eh alle gleich."

> Weiterlesen