sparen1Schon als Kind bekommen wir beim Weltspartag und von Oma beigebracht, wie wichtig es ist zu sparen. Das wird mit allerlei Vorzügen gepriesen und man glaubt es auch. Natürlich beschleicht einen schnell das Gefühl, dass man angeflunkert wird, weil das Ausgeben eben doch mehr Spaß macht als das Sparen. Denken sich Politiker und Stadtverwaltungen vermutlich auch. Leider muss irgendwann dann doch gespart werden. So wie das jetzt auch die Stadt Kleve machen will. Den Fraktionen ging eine Liste mit Sparvorschlägen zu. Die Notiz-Blog-Redaktion hat die Unterlagen studiert und ist begeistert. Hier eine kleine Best-of-Liste des Sparens auf klevische Art.

> Weiterlesen

Wahl Goch5Was ist da passiert: In Kalkar und Goch ist der CDU-Bürgermeisterkandidat jeweils nur zweiter Sieger? Wie konnte das passieren und wie kann man verhindern, dass es am 27. September wieder passiert? Die Experten von der CDU haben die Situation messerscharf und treffend analysiert.

> Weiterlesen

sn26Man kann den gestrigen Abend eigentlich nur mit Superlativen beschreiben. Aber vielleicht sollte man gar nicht so viele Worte machen. Lassen wir die Bilder sprechen. Every picture tells a story. Und damit auch keine verloren geht, habe ich in einigen Fotos einen Hinweis auf die versteckten Geschichten untergebracht.

> Weiterlesen

spreenaugenzu2In Wahlkampfzeiten entwickeln die Pressestellen unserer Verwaltungen immer eine hektische Betriebssamkeit. Zumindest dann, wenn der Bürgermeister oder Landrat zur Wahl steht. Dann ist kein Ereignis zu klein, um nicht noch in einer Pressekonferenz thematisiert oder zumindest in einer Pressemitteilung verarbeitet zu werden.

> Weiterlesen

eulenspiegelEr ist der größte Schalk aller Zeiten und treibt nun schon seit einigen Jahren sein Unwesen in einer Stadt namens Emmerich am Rhein: Till Eulenspiegel. Toll und toller treibt er es und keiner merkt es. Exklusiv im Notiz-Blog die 101. Historie von Till Eulenspiegel. Eine einzigartige Possen des großen Possenreißers. Wie immer wahrer als wahr.

> Weiterlesen

voba werftInvestorenfreundliches Kleve. Um künftig noch mehr Wirtschaftskraft in die Schwanenstadt zu holen, will die Stadtverwaltung das Serviceangebot für Unternehmen noch deutlich erweitern. Neben Traumgrundstücken und ultraflexiblen Bauplänen mit Märchencharakter bekommen Investoren nun auch noch auf Wunsch eine eigene Straße obendrauf. Toll.

> Weiterlesen