zug1Absage, welche Absage? Die Klever Narren erlebten heute den einzigartigsten Rosenmontagszug, den die Schwanenstadt je gesehen hat. Das Klever Rosenmontagskomitee überraschte heute mit einem völlig neuen Zugkonzept, das in die Geschichte eingehen wird: Ein Karnevalszug, der nur aus einer einzigen Zugnummer bestand.

zug2Unter dem Motto "90 Jahre galoppiert, SV Rindern fiert!" zog die knapp 30-köpfige Fußgruppe des SV Rindern von der Emmericher Straße in Kellen bis zum Platzhaus nach Rindern. Kamelle und gute Laune - die Narren am Straßenrand waren von den Zebras aus Rindern total begeistert und wurden mit viel Kamelle bedacht. So geht Karneval! Und auch wenn die Taschen am Ende nicht ganz so voll waren wie erhofft - jeder spürte, einem historischen Moment beizuwohnen. Denn während in Goch und Uedem-Keppeln wieder alles so war wie immer, erlebte Kleve einen Rosenmontagszug der Superlative: So lang war noch nie ein Rosenmontagszug in der Geschichte der Schwanenstadt und so einsam auch nicht.

"Und er stand auf und bedrohte den Wind und sprach zu dem Meer: Schweig und verstumme! Und der Wind legte sich, und es ward eine große Stille." (Markus 4,39)

Olaf Plotke, 8. Feburar 2016

 

Kommentare   

#1 Sandra Sanny 08.02.2016 11:58
Hey, die Reeser können mit einer Nummer auch mithalten :) img5.fotos-hochladen.net/uploads/2222qc0b4kw9gr.jpg
Zitieren
#2 Wolfgang Manser 08.02.2016 12:41
Olaf, ich habe doch gewußt, dass Du zur Lügenpresse gehörst..Jaja, der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht.
ich glaube in Zukunft nichts mehr von dem, was du nicht schreibst..Datt haste nu davon...
Zitieren
#3 Wolfgang Manser 08.02.2016 12:43
und zu Deinem Pressefreund Markus 4,39.....nun da sag ich mal lieber nichts zu...
Zitieren
#4 Patriod 08.02.2016 21:55
Wie oft ist schon ein Rosenmontagszug in Kleve ausgefallen?
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren