haltKleve (4.1.2017). Am gestrigen Dienstag gegen 19 Uhr war ein 53-jähriger Mann aus Kleve am Kreisverkehr Tweestrom / Postdeich in Kleve mit einem Mercedes Sprinter gegen das Heck eines vor ihm fahrenden Mercedes A-Klasse gefahren. Als Polizeibeamte bei dem 53-Jährigen einen Alkoholtest durchführen wollten, ging er zu seinem Fahrzeug und griff durch die geöffnete Fensterscheibe. Ein Beamter zog ihn vom Fahrzeug zurück. Der 53-Jährige schlug daraufhin nach dem Beamten, verfehlte ihn jedoch.

> Weiterlesen

haltEmmerich (3.1.2017). In der Zeit zwischen Freitag, 10 Uhr, und Montag (2. Januar), 14 Uhr, hebelten unbekannte Täter an der Duisburger Straße in Emmerich die Balkontür einer Erdgeschoßwohnung in einem Mehrfamilienhaus auf. Die Täter durchsuchten mehrere Schränke und entwendeten Schmuck.

> Weiterlesen

Kranenburg (3.1.2017). juergenausdemhauseWenn Sie sich fragen, was hier eigentlich los ist und einfach keine Antwort finden, dann hat die Notiz-Blog-Redaktion eine gute Botschaft für Sie: Es gibt einen Mann, der die Antwort kennt. Und der wohnt in Kranenburg. Besuch in einer Parallelwelt.

Hier klicken und direkt zum neuen Notiz-Blog gelangen.

vlasic valentina2Kleve (3.1.2016). Für Mittwoch, 18. Januar, um 19.30 Uhr, lädt der Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve seine Mitglieder zu einer abendlichen Sonderführung in das Museum Kurhaus Kleve ein. Die Kuratorin Valentina Vlasic wird die aktuelle Ausstellung „Von Haltung und Leidenschaft. Werke aus 500 Jahren Kunstgeschichte – Die Sammlung Wörner“ erläutern.

> Weiterlesen

Uedem (3.1.2016). In der Zeit zwischen Freitag, gegen 19 Uhr, und Samstag (31. Dezember), um 9 Uhr, entwendeten unbekannte Täter am Schulweg in Uedem einen silberfarbenen Anhänger der Marke Heinemann mit dem amtlichen Kennzeichen WES-QR618. Der Anhänger hat eine grüne Plane und war vor einer Garage abgestellt.

> Weiterlesen

Goch (3.1.2017). Am Freitag gegen 18.35 Uhr warfen unbekannte Täter an der Straße Hinter der Mauer in Goch einen Feuerwerkskörper in das Mülllager eines Geschäftes. Dadurch fing ein mit Styropor gefüllter Sack Feuer. Durch die Hitzeentwicklung zersprang eine Fensterscheibe des Geschäftes. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht.

> Weiterlesen