NachtwchterRees. Am Mittwoch, 3. März, macht sich der Reeser Nachtwächter zum letzten Mal vor der Sommerpause auf den Weg durch die älteste Stadt am Unteren Niederrhein, um die Teilnehmer des „Nachtwächterrundganges“ über das Leben im historischen Rees zu informieren. Die rund 90-minütige Führung mit dem Titel „Unterwegs mit dem Nachtwächter durch das mittelalterliche Rees“ startet um 19 Uhr am Reeser Rathaus. Die Teilnahme kostet 2 Euro pro Person, Kinder bis 12 Jahre sind kostenlos dabei. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

> Weiterlesen

AirportWeeze. Ryanair nimmt am 25. Mai mit drei wöchentlichen Verbindungen erstmals den Flugverkehr in die italienische Hafenstadt Triest an der Adria ab dem Niederrhein auf. Mit Triest bietet Ryanair ab Weeze pünktlich zum Sommerbeginn ein neues attraktives Reiseziel, gelegen im Dreiländereck Italien, Slowenien und Kroatien.

> Weiterlesen

Neues_BildRees. Wie berichtet, findet am Samstag, 27. Februar, die „Nacht der Jugend“ in Rees und den Ortsteilen statt. Unter dem Motto „Schlafen ist für Langweiler“ bieten die Jugendhäuser in Rees und den Ortsteilen von 17 bis 22 Uhr zahlreiche spannende, unterhaltsame und interessante Projekte für Kinder ab zehn Jahren an.

> Weiterlesen

SchdenKreis Kleve.  Der ACE Auto Club Europa im Kreis Kleve fordert eine zügige Beseitigung der unter anderem durch Frost verursachten Straßenschäden. ACE-Vorsitzender Walter Stark sagte am Mittwoch in Kleve: „Bevor die Mittel aus dem Konjunkturprogramm II verfallen, sollte das Geld für die Instandsetzung von Straßen verwendet werden“.

Foto: Reinhold Kolsberger

 

> Weiterlesen

BahnbergangMillingen. Am Montag Abend gegen 19.45 Uhr ereignete sich in Millingen auf dem Bahnübergang an der Hauptstraße ein schrecklicher Verkehrsunfall. Nach Zeugenaussagen und Erkenntnissen der Polizei hatte eine Frau mit Joggingkleidung bei bereits geschlossener Dreiviertelschranke den Bahnübergang überqueren wollen.

> Weiterlesen

Kranenburg. Durch einen Polizeibeamten außer Dienst wurden am letzten Samstag gegen 5.35 Uhr an der Volksbankfiliale an der Klever Straße / Am Markt in Kranenburg mehrere verdächtige Fahrzeuge mit italienischen Kennzeichen wahrgenommen. Der Beamte ging davon aus, dass mehrere Personen in die Volksbankfiliale einbrechen wollten und rief über Handy bei der Polizeileitstelle in Kleve an. Gestohlen wurde nach ersten Ermittlungen nichts, allerdings sind noch drei Täter flüchtig.

> Weiterlesen