feuerwerk1Neue Jahre beginnt man mit guten Vorsätzen. Ich natürlich auch. Ich habe mir für 2018 vorgenommen, mehr Freunde zu finden. Und zwar auch unter Menschen, die Meinungen und Einstellungen haben, dass ich sie eigentlich gar nicht zu Freunden haben möchte. Und ich weiß auch, wie das geht. Hier eine kleine Anleitung, die die Leser natürlich auch nachmachen können.

Auf diesen Link klicken und direkt zum neuen Notiz-Blog gelangen.

parkleitsystem web3Die letzte Gelegenheit zum Einkauf vor Heiligabend ist normalerweise eine stressige Angelegenheit, denn man ist ja nicht der einzige Vollidiot, der auf den letzten Drücker noch dieses und jenes zu erledigen hat. Deshalb ist mit dem Besuch der Innenstadt per Auto an so einem Tag auf alle Fälle auch immer eine längere Parkplatzsuche verbunden. Zumindest war das in den letzten Jahren immer so. Diesmal war es anders...

Hier klicken und direkt zum neuen Notiz-Blog gelangen.

Kreis Kleve / Berlin (24.10.2017). War der Kreis Kleve im Bundestag eigentlich jemals so stark vertreten wie in der neuen Legislaturperiode? Neben Noch-Umweltministerin Dr. Barbara Hendricks (SPD) ist nun auch der neue CDU-Abgeordnete Stefan Rouenhoff aus Goch dabei. Aber der Kreis Kleve hat noch mehr Koffer in Berlin.

> Weiterlesen

kampfKreis Kleve (23.9.2017). Ein langer Wahlkampf geht nun zu Ende und der Kreis Kleve hat auf alle Fälle gewonnen: Denn er wird nach der morgigen Wahl wieder zwei Bundestagsabgeordnete haben – neben der noch amtierenden Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks (SPD) auch den 38-jährigen Stefan Rouenhoff (CDU) aus Goch. Herzlichen Glückwunsch!

> Weiterlesen

joerglorenzKreis Kleve (24.8.2017). Beinahe unbemerkt blieb bislang die Tatsache, dass die Kreis Klever SPD am 24. September mit zwei Bundestagskandidaten antritt. Neben der Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks kandidiert nämlich auch der Uedemer SPD-Fraktionsvorsitzende Jörg Lorenz für den Deutschen Bundestag.

> Weiterlesen

plorin webKreis Kleve (20.7.2017). „Wenn die Bürger den besten Kandidaten wollen, dann müssen Sie mich wählen.“ An Selbstbewusstsein mangelt es ihm nicht: Gerd Plorin (67) aus Kleve ist der Bundestagskandidat der AfD im Kreis Kleve. So überzeugt er von sich ist, so realistisch ist er aber auch. „Ich habe noch kein Zimmer in Berlin gemietet“, sagt er auf die Frage, wie groß er seine Chancen auf das Direktmandat für Berlin im September sieht.

> Weiterlesen