RheinradwegAm Niederrhein. Anlegestellen der Rheinfähren, Kartenmaterial oder Fahrradverleihstationen, dazu Details zu den Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke: Die neue Internetseite des Rheinradweges in Nordrhein-Westfalen bietet unter www.rheinradweg.net eine Vielzahl von Informationen zum Radfahren links und rechts des Rheins. Radtouristen können dabei auf einer virtuellen Radtour die schönsten Ausflugsziele in der Region vom Drachenfels bis Emmerich kennen lernen und die einzelnen Etappen am Computer planen. Per Mausklick gibt es alles Wichtige zu den Zielen, die von historischen Ortskernen bis großstädtischem Ambiente reichen. Für weitere spezifische Details gibt es direkte Links zu den Partnern des Rheinradweges.

> Weiterlesen

SculpturaKevelaer. Zwei „Läufer“ joggen vom Bahnhof Richtung Innenstadt, wo das „azurblau“ der beiden Paddler an der Hauptstraße schon von Weitem sichtbar leuchtet. „Dies und Nox“ strahlen auf dem St. Klara Platz den Passanten entgegen, während die „Einradfahrerin“ durch die Busmanstraße fährt. Der saphierblaue „Kubus“ spiegelt sich im Museums-Teich und die „Dame von Welt“ flaniert durch die Venloer Straße. Sie alle sind ein sichtbares Zeichen dafür, dass in Kevelaer die „Sculptura VI“ beginnt. Zum nunmehr sechsten Mal wird am kommenden Sonntag, 13. Juni, die Freiluft-Ausstellung im öffentlichen Raum eröffnet.

> Weiterlesen

Niederrhein/Kreis Kleve. Von innerstädtischen Entwicklungsflächen über Freizeitimmobilien bis hin zu Logistikparks in Hafennähe: Mit insgesamt 25 Projekten aus der RegKaserneion zwischen Rhein und Maas präsentiert sich der Niederrhein auf der größten niederländischen Immobilienmesse Provada (Halle 9, Stand 15) vom 8. bis 10. Juni in Amsterdam so vielseitig wie noch nie. Vorgestellt werden auch sechs Projekte aus dem Kreis Kleve: Konversionsareal Moritz-von-Nassau-Kaserne Emmerich (Foto), NettPark Emmerich, Stadtweide Emmerich, Hangargebäude am Airport Weeze, Minoritenplatz Kleve sowie Industriegebiete Nellenwardgen und Hammscher Hof in Kleve.

> Weiterlesen

ArcenAm Niederrhein. Die große Weite und die ebene Landschaft machen den Niederrhein zu einem Paradies für Radfahrer. Ganz besonders gilt dies für das Gebiet der Maasdünen, wo es Natur und Kultur pur gibt. 2-Land hat daraus das Arrangement „Still und doch so lebendig – Die Maasdünen“ konzipiert. Nur in diesem Monat beinhaltet das spezielle Angebot des deutsch-niederländischen als Buchungsvorteil den kostenfreien Eintritt in die Schlossgärten Arcen.

> Weiterlesen

Kreis Kleve. Am 17. Dezember 2009 wurde eine 60-jährige Frau und deren 64-jähriger Ehemann aus Weeze nach der Einreise aus den Niederlanden auf der BAB 40 in Straelen während einer Schmuggelfahrt festgenommen. Im Auto des Rentnerehepaars konnten 5,2 Kilogramm Marihuana sichergestellt werden. Gegen die beiden Rauschgiftkuriere ergingen Haftbefehle, die vom Haftrichter gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurden. Bereits damals gingen die Staatsanwaltschaft Kleve und die Ermittler des Kriminalkommissariates (KK) 11 der Zentralen Kriminalitätsbekämpfung (ZKB) Kalkar von einem gewerbsmäßigen Einfuhrschmuggel aus. Aus ermittlungstaktischen Gründen wurde seinerzeit nicht über diese Festnahme berichtet.

> Weiterlesen

SteffiAm Niederrhein. Wächst die Flächenkonkurrenz im Gartenbau weiter? Wird deutscher Spargel irgendwann in Polen angebaut? Nehmen Biogasanlagen den Landwirten in absehbarer Zukunft die Ressourcen weg? Brisante Fragen stehen am 20. Mai im Zentrum eines Zukunftsforums für das Agrobusiness am Niederrhein. Auf der von WDR-Moderatorin Steffi Neu (Foto) geleiteten Veranstaltung geben namhafte Fachleute wie der Wirtschaftsexperte Professor Dr. Dr. Franz Josef Radermacher einen Ausblick auf bevorstehende Marktentwicklungen – und informieren Landwirte und Gartenbauer darüber, wie ein Unternehmen heute schon agieren muss, damit es morgen noch erfolgreich ist.

> Weiterlesen