Familie Kerkrath webKleve (25.12.2016). Am 14. Januar 1996 erschien der erste Kurier am Sonntag. Gegründet von der Unternehmerfamilie Marga, Wolfgang und Andreas Kerkrath aus Kleve-Kellen. Die kostenlose Wochenzeitung kam von da an 21 Jahre lang als Wochenendlektüre in die Haushalte von Rees, Emmerich, Kleve, Kranenburg, Bedburg-Hau, Goch, Uedem und Weeze. Die heutige Ausgabe wird die letzte sein. Nach mehr als zwei Jahrzehnten stellt die Zeitung nun ihr Erscheinen ein. Ein Interview mit dem Geschäftsführer Wolfgang Kerkrath stand am Anfang der Geschichte des Kurier am Sonntag. Nun soll er auch das letzte Wort haben.

> Weiterlesen

Stalder webKranenburg (24.12.2016). Eigentlich wollte Werner Stalder „nur“ eine Familienchronik schreiben. Doch daraus wurde nichts. Stattdessen hält der 77-Jährige jetzt ein 292 Seiten dickes Buch in den Händen. Vier Jahre brauchte er, um sein Leben, seine Erinnerungen zu Papier zu bringen. „Mein ‚gestaldertes‘ Leben“ lautet der Titel der Autobiografie des in Kleve geborenen Nütterdeners, der viel zu erzählen hat... natürlich auch von seinen 21 persönlichen Begegnungen mit vier verschiedenen Päpsten.

> Weiterlesen

emmericher-backt-webKleve (23.12.2016). Studierende des Studiengangs Nachhaltiger Tourismus der Klever Hochschule trafen sich im Küchenstudio von Möbel Kleinmanns in Kleve-Kellen mit Händlern der Emmericher Straße, um gemeinsame Weihnachtsplätzchen zu backen und Weihnachtstüten für Flüchtlingskinder zu packen. Insgesamt wurden am Ende 100 Tüten gepackt und noch vor Weihnachten an die Kinder verteilt.

> Weiterlesen

wunderland messeKalkar (20.12.2016). Früher sollte hier Atomstrom produziert werden, dann drehten sich hier die Karussells, Partyfreunde trafen sich hier in der Kneipenstraße und mittlerweile ist das Wunderland Kalkar auch ein beliebter Messestandort. Am 15. Januar bietet der ehemalige Schnelle Brüter nochmal die Kulisse für eine ganz besondere Veranstaltung. Im Rahmen des Jubiläumsjahres „500 Jahre Reformation“ wollen die Evangelische Kirchengemeinden Emmerich, Haldern, Hueth-Millingen, Isselburg und Rees dort am 15. Januar gemeinsam unter dem Thema „Vom Höllenfeuer zum Vergnügungsparadies“ einen Gottesdienst feiern.

> Weiterlesen

Kleve (20.12.2016). Manche Briefe erreichen ihren Adressaten nicht mehr. So wie dieser Brief hier, den Kurier-Redaktionsleiter Olaf Plotke in das Echo einer so plötzlich fortgerissenen Kollegin geschrieben hat: "In Dein Echo in mir geschrieben".

juryKleve (20.12.2016). Schöne Bescherung für bedürftige Kinder: Die Stadtwerke Kleve verteilen 22.000 Euro an 16 karitative Organisationen in Kleve und Bedburg-Hau. Das Geld kam durch den Abschluss der neuen Clever Strom 2019 und Clever Gas 2019-Verträge zusammen - also 22.000! Stadtwerke-Chef Rolf Hoffmann hatte zur Einführung der neuen Preise angekündigt, dass für jeden neuen Vertrag 1 Euro gespendet würde. Eine Jury entschied über die Verteilung des Geldes.

> Weiterlesen