Kleve. Das Klever Ehepaar Ralf und Gabi Niermann sind wieder zurück von ihrer Missionsreise nach Moldawien. Am 6. Februar, 15 Uhr, sind alle Interessierte und Spender in die Räume der EFG Kleve – Baptisten, Albersallee 144,  eingeladen. Gereicht werden  Kaffee und Kuchen. Das Ehepaar Niermann wird mit einem Wort- und Bildvortrag von der Reise berichten. Mitgebracht haben sie tief greifende Eindrücke und Erlebnisse.

Das Ziel war es, persönlich die Weihnachtspäckchen mit der Weihnachtsbotschaft von der Liebe Gottes zu den ärmsten Kindern Europas - nach Moldawien - zu überbringen. 300 liebevoll gepackte Päckchen aus Kleve - von insgesamt 3000 aus ganz Deutschland – und mehr als 200 Kuscheldecken erreichten die Empfänger mit leuchtenden Augen und großer Dankbarkeit.

 An zehn Tagen  besuchten sie  drei Kinderheime,  ein Jugendheim, zahlreiche Familien zu Hause und sogar ein Kindergefängnis. Vielerorts gab es hier kein fließendes Wasser, klirrende Kälte, minus 20 Grad, keine Heizung, offene Feuerstellen. Bruchreife  Lehmhütten beherbergen manchmal bis zu 8 Personen und als Kinderzimmer dient manchmal ein in die Erde gegrabenes Loch.

Der Eingang zum Gemeindezentrum ist ausschließlich von der Albersallee her über die Karl-Leisner-Straße (hinter dem Rewe-Markt) zu erreichen.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren