Goch. Die Kripo konnte jetzt einen 30-jährigen Gocher ermitteln, der dringend verdächtig ist, mehrere Metalldiebstähle verübt zu haben. Anlässlich einer Wohnungsdurchsuchung bei dem Mann fanden die Beamten ein bereits zusammengeschlagenes Kupferfallrohr auf. Darüber hinaus entdeckten die Beamten dort auch ein hochwertiges Mountainbike, dass erst vor wenigen Tagen in Kleve gestohlen worden war. Weder zu der Herkunft des Kupferrohres noch des Mountainbikes machte der 30-jährige irgendwelche Angaben. In der Vergangenenheit war es mehrfach in Goch zu Diebstählen von Kupferfallrohren gekommen.

red_dotGoch. Im Rahmen der Unterrichtsreihe Marketing besuchten die angehenden Industriefkaufleute der Oberstufen-klassen des Berufskollegs Kleve in Goch gemeinsam mit ihren Lehrern Frau Sempell und Herrn Schlothauer im  November das „red dot design museum“ in Essen.

> Weiterlesen

Weeze. Am Mittwoch, 24. November, kommt der Nikolaus in der Zeit von 9 bis 12 Uhr zum Wochenmarkt nach Weeze, der an diesem Tage gemeinsam vom Weezer Werbering und den Marktbeschickern weihnachtlich organisiert wird.

> Weiterlesen

Uedem/Kreis Kleve. Am Mittwoch, 24. November, findet in Uedem ein „Deutsch-Tag“ statt. Hinter dem einfachen Titel verbirgt sich eine Weiterbildungsveranstaltung für Lehrer, wie sie ihren Deutsch-Unterricht verbessern können.

> Weiterlesen

Der Karnevalsverein der Freiwilligen Feuerwehr Goch braucht neuen Platz. Deshalb veranstaltet der Verein eine Karnevalsbörse an diesem Sonntag, 14. November. Von 11 Uhr bis 17 Uhr haben alle Interessierten die Gelegenheit, im Keller der Feuerwache Goch alte Showtanzkostüme, aber auch ausrangierte Uniformen zu erwerben. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl an diesem Tag gesorgt sein. Alle Kostüme sind liebevoll von Hand genäht und Showtanzkostüme wie Bären, blaue Monster, Mäuse, Spaceman, Can Can Kostüme sind nur eine Saison getragen. Sollte Interesse an ganzen Kostümsätzen bestehen, kann man sich schon im Vorfeld mit dem Karnevalsverein unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0172/2047479 in Verbindung setzen.

 

FeuerwehrGoch. Das Konzert des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Goch im Kastell war ein voller Erfolg. Die Musiker spielten zahlreiche Stücke aus ihrem aktuellen Repertoire. Nach der Eröffnung mit einem Marsch folgte unter dem Motto „Musik verbindet und soll Freude bereiten“ ein Mix aus klassischen Stücken, asiatischen Klängen, Medleys und bekannten Evergreens. Dirigent Vinzens Janssen führte den Musikzug souverän durch das Programm. Auch das Ausbildungsorchester unter der Leitung von Ralf Gemke zeigte den Zuschauern eindrucksvoll, was es bisher gelernt hat und präsentierte mit „March“, „Polka“ und „Grand Old Flag“ ein hohes musikalisches Niveau. Erstmals fungierte Jürgen Hemmers als Moderator des Konzertes, er führte gekonnt und mit viel Witz durch die Veranstaltung. Am Ende bedankte sich die Musikkapelle mit einer Zugabe beim Publikum, das den Abend sichtlich mit Freude verfolgt hat.