haltRees (1.10.2016). Ein 10jähriger Junge aus Rees überquert während der Dunkelheit als Fahrradfahrer die Weseler Landstraße (L7). Das erkannte ein 42-jähriger PKW-Fahrer zu spät, so dass er mit dem Jungen kollidierte. Als sich ein 57-jäghriger Ersthelfer unmittelbar an dem PKW um den Jungen kümmert, kann ein nachfolgender 76 jähriger PKW-Führer seinen PKW so gerade eben noch hinter dem PKW des 42-järigen zum Stillstand bringen. Dem dahinter fahrenden 18-jährigen Fahranfänger gelang dies jedoch nicht mehr.

Er fuhr auf den stehenden Ford des 76-jährigen auf und schob diesen gegen den Volvo des 42-jährigen. Hierbei erlitt der 57-jährige Ersthelfer schwere Verletzungen. Der Volvo-Fahrer und der 10-jährige Junge erlitten leichte Verletzungen. Während der Unfallaufnahme war die L 7 voll gesperrt. Durch die Feuerwehr Rees wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet und zwischenzeitlich gereinigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 15000 Euro.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren