Charity webEmmerich (16.10.2016). Na, das kann ja lustig werden. Am Freitag, 21. Oktober, gastiert das Comedy-Duo „Ozan & Tunc“ im Emmericher Stadttheater. Und sie kommen nicht, weil es ihr Tourneeplan so vorsieht. Vielmehr wurden sie eingeladen, um  möglichst viel Geld für Flüchtlingskinder zu sammeln. Lachen für den guten Zweck sozusagen. Doch nicht nur das. Bevor die beiden Kabarettisten um 20 Uhr die Bühne betreten, können im Foyer ein kleines Rahmenprogramm und orientalische Köstlichkeiten genossen werden.
„Die Idee zu dieser Charity-Veranstaltung entstand eigentlich aus Kommunikationsproblemen“, erzählt Sarah Mantwill von den Stadtwerken Emmerich. Die Verständigung und die Problemlösung mit Neubürgern aus Syren, dem Irak, Afghanistan und anderen Ländern der Welt war (und ist) schwierig. So schwierig, dass zu Papier gebracht wurde was geht und was nicht. „Anschließend haben wir Kontakt mit dem Emmericher Integrationsrat aufgenommen, um diese Liste in mehrere Sprachen zu übersetzen. Daraus entstand dann noch ein bisschen mehr“, so Sarah Mantwill mit einem Schmunzeln.
Es entstand die Idee eines Kabarett-Abends für den guten Zweck. Schnell waren zwei zum Konzept passende Künstler gefunden. „Ozan & Tunc sind beide Comedians mit Migrationshintergrund. Der eine bezeichent sich als Gastarbeiterkind, der andere ist zugewandert. Sie  sind bei ihren Auftritten politisch, verstehen sich aber auch auf Slapstick-Nummern“, erzählt Michael Rozendaal. Ozan gehört zum Ensemble der Kölner Stunksitzung, Tunc ist Mitglied des Bonner Pink Punk Pantheon.
Um 19 Uhr werden sich die Türen des Stadttheaters öffnen. In der Stunde bis zum Auftritt des Duos gibt es einiges zu sehen, zu erleben und zu  probieren.  „Asik Fedai wird türkischen Gesang präsentieren. Zudem wird eine Tanzgruppe der Moscheegemeinde auftreten. Dazu werden allerlei frisch zubereitete Leckereien aus dem nahen Osten serviert“,  sagt Seyran Dag, Vorstizende des Integrationsrates.
Karten für den Charity-Kabarett-Abend kosten 10 Euro, ermäßigt 5 Euro und sind im PAN sowie an der Abendkasse erhältlich. Flüchtlinge haben freien Eintritt. „Alles Geld aus dem Ticketverkauf geht an das pro Kids-Netzwerk und kommt Flüchtlingskindern zugute“, erklärt Vera Artz von der Stadt Emmerich.

 

Text & Foto: Michael Terhoeven

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren