1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>

Maria Verhoeven lädt wieder zum Novemberleuchten

E-Mail

Uedem(29.10.2011). Vom 11. bis zum 13. November findet jeweils von 11 bis 20 Uhr auf dem Hof der Familie Verhoeven an der Dorfstraße in Keppeln erneut das „Novemberleuchten“ statt. Der idyllische Garten und das kleine Wäldchen des Hofes sind dann wieder mit vielen Lichtern geschmückt, und es gibt wie immer einen kleinen Büdchen-Markt vielen Angeboten. Von Kleinkunst über Filzarbeiten und Blumenschmuck bis hin zu Holzhandwerk, Aquarellmalerei und hausgemachten Likören gibt es für die Besucher allerhand zu bestaunen und zu probieren. Und in diesem Jahr kommen noch einige Neuerungen dazu: „Wir konnten einen echten Goldschmied gewinnen, der sein Handwerk zeigt und edle Schmuckstücke anbietet. Zudem haben wir erstmals die Kleine Weinscheune aus Keppeln zu Gast, die unsere Gäste mit exklusiven Weinproben verwöhnen wird“, so Maria Verhoeven, Initiatorin des Novemberleuchtens. Der Erlös der Veranstaltung geht übrigens wie an vier Kindergärten in Keppeln, Uedem und Goch.

Für dieses Engagement wurden Maria Verhoeven und ihre Helferinnen Anfang des Jahres von der SPD Uedem mit dem „Uedemer Leisten“ ausgezeichnet.

 

Kommentar schreiben

Ihr Beitrag wird erst nach Kontrolle durch einen Redakteur veröffentlicht. Beleidigende oder unsachliche Äußerungen werden kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich an die Netiquette - vielen Dank!


Sicherheitscode
Aktualisieren

  • Banner
  • Banner

Werbung

  • Banner

Werbung

Kurzmeldungen

  • St. Martinus feiert Jubiläum mit Festgottesdienst

    Bedburg-Hau. Auf 50 Jahre blickt die kfd St. Martinus Bedburg-Hau zurück. Am Samstag, 26. Juli, beginnt die kfd um 10 Uhr mit dem Festgottesdienst. Anschließend wird im St. Martinus Pfarrheim das Jubiläum gefeiert.

     

     
  • Rheinmuseum öffnet am verkaufsoffenen Sonntag

    Emmerich. Auch das Rheinmuseum beteiligt sich an der Großveranstaltung Emmerich im Lichterglanz. Am Sonntag, 27. Juli, ist das Museum durchgehend von 10 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Jeder ist herzlich eingeladen, direkt vom Büchermarkt, der vor dem Haus auf dem Rathausvorplatz stattfindet, einen kleinen Abstecher ins Museum zu machen, um mehr über das Leben und Arbeiten am und auf dem Rhein und die Entwicklung der Rheinschifffahrt zu erfahren. Die Sonderausstellung „Entsorgung - Vergesst die Umwelt nicht!“ rund um Abfallvermeidung und –verwertung rundet das Angebot ab.

     

     
  • Focus: Schloss Moyland macht glücklich

    Bedburg-Hau. Zu den „200 Orten, die nicht nur Urlauber glücklich machen“ gehört das Museum Schloss Moyland laut Focus, 29/2014. Auf einer bundesweiten Übersichtskarte werden Urlaubs- und Kulturhighlights vorgestellt. Darin ist das Museum Schloss Moyland in der Rubrik „Burgen/Schlösser“ neben der Veste Coburg, Schloss Linderhof oder der Burg Eltz aufgeführt.

     

     
  • Der MGV Eintracht singt wieder auf der Kirmes

    Materborn. Es ist schon eine gute Tradition: Das Singen des Männergesangsvereins „Eintracht“ 1919 Materborn am Ratskrug zur Kirmes. Am Dienstag, 29. Juli, um 19 Uhr ist es wieder soweit. Dann wird Musikdirektor Wolfgang Dahms mit dem Chor wieder die Kirmesbesucher erfreuen. Dann wird sicher auch wieder das Materborner Lied von Sänger Johann Thyssen angestimmt.

     

     
  • Baumführung im Moyländer Schlosspark

    Bedburg-Hau. . Um einige der 1050 Bäume und 55 Baumarten im Moyländer Schlosspark ranken sich Geschichten und Legenden. Diese erzählt die Heilpraktikerin Susanne Ewig am Sonntag, 20. Juli, um 14 Uhr in einer Sonderführung. Die Kosten betragen 2 Euro Museumseintritt (Teilbereich Historische Gartenanlage), zuzüglich 3 Euro für die Führung.

     

     
  • Irish-Folk mit "Wild Geese" im Haus Vossegatt

    Kleve. Am Sonntag, 20. Juli, startet um 15 Uhr eine Irish-Folk-Session im Haus Vossegatt in Kleve-Keeken. Musikalisch durch den Nachmittag führen die „Wild Geese“, die mit Christina Lloyd eine irische Gastspielerin mitbringen werden. Der Eintritt ist frei. Gut zu wissen: Alle Musiker aus der Gegend sind dazu eingeladen, sich musikalisch mit einzubringen, bei dieser Session mitzumachen.