olafplotke

Von Olaf Plotke

Eine Tat wie der Amoklauf von Lörrach macht uns betroffen und fassungslos. Und wir wollen natürlich, dass sich so was niemals wiederholt. Deshalb wird sofort nach Konsequenzen gerufen. Dafür braucht man natürlich auch einen, der schuld ist, mindestens mitschuldig.  Und das sind jetzt mal wieder die Schützenvereine. Denn wenn die nicht solche Waffennarren wären, dann wäre das ja „alles nicht passiert“. Wenn der Täter nicht im Schützenverein war, sondern Ballerspiele auf dem Computer hat oder gerne Actionfilme guckt, dann müssen die halt verboten werden. Das sind blödsinnige Forderungen von Leuten, die nicht wissen, wovon sie reden. Als Kinder haben wir Cowboy und Indianer gespielt, später heimlich Actionfilme auf Video geguckt und sogar auf dem Heimcomputer C64 beim Spiel „Mission Elevator“ feindliche Agenten erschossen. Na und?  Keiner von uns ist gewalttätig geworden, keiner Amok gelaufen. Und obwohl ich den Wehrdienst verweigert habe, bin ich heute Mitglied im St. Agatha Schützenverein Uedem. Nicht, weil ich so gerne „herumballere“, sondern weil ich die Pflege unseres Brauchtums gerne unterstütze. Denn ohne unsere Schützenvereine wären die Prozessionen, unsere Kirmes und viele andere Veranstaltungen ärmer.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren