olafplotke

Von Olaf Plotke

Irgendwann muss auch mal Schluss sein. Ich will ehrlich gesagt von Josef Schoofs schon gar nicht mehr hören, warum er den Bauantrag für sein Wohn- und Handelshaus am Neumarkt in Emmerich noch nicht vorlegen konnte.
Der Neumarkt sollte eigentlich längst fertig sein. Aber was heißt bei diesem Projekt schon „eigentlich“? Der Baubeginn wurde so oft angekündigt und verschoben und wieder angekündigt und wieder verschoben, dass ich mich mittlerweile frage, ob man Herr Schoofs noch guten Gewissens als „Entwickler“ bezeichnen kann. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es im Emmericher Rat noch irgend jemanden gibt, der auf ein Versprechen von Schoofs auch nur einen durchgekauten Kaugummi setzen würde. Bürgermeister Peter Hinze sollte Schoofs zu einem Gespräch ins Rathaus einladen. Und da sollte er mal so richtig Tacheles mit ihm reden. Hinze sollte ihm sagen, dass die Zeit für ihn abgelaufen sei. Weitere Entschuldigungen und Verzögerungen seien niemandem mehr zu vermitteln. Und dann kann man sich ja die Hand reichen und endlich für immer auseinander gehen. Emmerich sucht sich dann einen anderen Entwickler und Schoofs ein andere Stadt, in der er andere Handelsobjekte versucht zu entwickeln. Aber bitte nicht am Minoritenplatz in Kleve!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren