mterhoeven

Von Michael Terhoeven

Es gibt ein Leben nach Silvester. Versprochen. Zwar wird es um Mitternacht wieder so sehr krachen, dass Katzen und Hunde sich in die hintersten Winkel verziehen, doch das Ende der Welt bedeuten das Geknalle und das Geböllere nicht. Einige Menschen scheinen sich in diesem Punkt aber nicht ganz sicher zu sein. Vieles in den letzten Tagen des alten Jahres erweckt den Eindruck, als muss alles Mögliche und Unmögliche auf Teufel komm raus hier und jetzt noch erledigt werden, weil nach dem 31. Dezember offenbar nichts mehr kommt. Aber allen, die derzeit Hektik verbreiten und ihre Mitmenschen strapazieren sei versichert: Auch im nächsten Jahr bleibt noch Zeit, Wichtiges zu regeln, denn 2016 wird wie 2015 und, obwohl nach langer Zeit erstmals keine Wahl ansteht, vielleicht sogar noch ein bisschen spannender. Wie schlagen sich die frisch gewählten Nicht-CDU-Bürgermeister(innen) in den Rathäusern von Kleve, Kalkar, Goch und Emmerich? Hat mit den jungen, unverbrauchten Politikern an den Spitzen der CDU Emmerichs, Gochs und Kalkars auch eine neue politische Diskussions-Kultur Einzug erhalten? Wie geht es weiter mit der nach wie vor wachsenden Zahl an Flüchtlingen? Fragen über Fragen, die die Zeit beantworten wird... und der Kurier am Sonntag. Auch das ist versprochen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren