Dabei fing die Versammlung recht erfreulich an: sieben langjährige Mitglieder konnten für ihre Vereinstreue geehrt werden: Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Helga Link und Peter Scheibe die entsprechende Urkunde, die silberne DJK-Treuenadel und eine ausführliche Laudatio. Fünf weitere Jubilare konnten an diesem Abend leider nicht anwesend sein. Anschließend wurde die scheidende DJK-Jugendleitung aus Sabrina Derksen und Uwe Naß für ihre 6-jährige Tätigkeit geehrt, danach noch Elisabeth Naß und Sabrina Derksen für ihren 10-jährigen Einsatz als Übungsleiterinnen in der Leichtathletikabteilung.

Der Vorsitzende Ludger Simkes leitete den Vortrag der Rechenschaftsberichte ein und betonte hier den Reigen der festlichen DJK-Aktivitäten in seiner Amtszeit, angefangen vom großen Deutsch-Türkischen Fest auf der Platzanlage über das Anni-Mebus-Turnier der Leichtathleten bis zum riesigen Karl-Bettray-Turnier im Jugendfußball. Für die fast immer positiven Schlagzeilen über die DJK bedankte er sich bei den Abteilungs- und ÜbungsleiterInnen. Seine übrigen Vorstands-MitstreiterInnen schlossen ihre Berichte an, und die AbteilungsleiterInnen konnten von gutem Training und vielfältigen Erfolgen berichten. Dabei ragte die Vielzahl von Kreis- und Vizemeisterinnen bei den Leichtathleten heraus. Aber durch alle Berichte zog sich die Klage über den Mangel an ÜbungsleiterInnen. Kassenwart Dirk Hoymakers präsentierte wieder einen ausgeglichenen Haushalt, und nach dem Bericht der Kassenprüfer konnte der Vorstand entlastet werden.

Dann wurde es spannend: Peter Derksen von DJK-Kreisverband Niederrhein übernahm die Versammlungsleitung, konnte aber trotz intensiver Bemühungen keine Kandidaten für die vakanten Spitzenposten finden. Damit sind alle DJK-Mitglieder für Dienstag, den 23. März, zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen, in der es „nur“ um die Besetzung der offenen Ämter geht. Die Einsetzung eines „Runden Tisches“, der vor 2 Jahren den Durchbruch in der Vorstandswahl brachte, wurde von der Versammlung nicht gewünscht. Sollten sich im März keine Kandidaten oder Kandidatinnen finden, ist mit weiteren Rücktritten aus dem Restvorstand zu rechnen. Dann stellt auch die potentielle Kandidatin für den 2. Vorsitz, Dagmar Nieke, ihre Bereitschaft für dieses Amt infrage…… Damit taucht dann die Frage auf, wie sich der Hüthumer Verein in Zukunft aufstellt.

Dunkle Wolken über Hüthum…….

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren